Sixpack dank Bauchtraining

Einen dicken Bauch bekämpft man am besten mit gezieltem Training der Bauchmuskulatur. Beim Bauchmuskeltraining können neben dem geraden Bauchmuskel auch die seitliche Muskelgruppe oder der untere Teil der Bauchmuskulatur durch ausgewählte Bauchübungen optimal trainiert werden. Nach wie vor sind klassische Bauchmuskelübungen wie Sit-Ups, Crunch und das Beckenheben dabei besonders effektiv. Man benötigt kein spezielles Equipment und kann diese Bauchübungen fast immer und überall durchführen.

Sit-Ups
Bei diesem Klassiker wird hauptsächlich die gerade Bauchmuskulatur angesprochen. Sit-Ups gibt es in verschiedenen Variationen und unterschiedlichen Übungstakten. Man kann sie liegend, sitzend oder zum Beispiel im Fitnessstudio auf der Schrägbank durchführen.

Bauchpresse
Der Crunch bzw. die Bauchpresse wird auf dem Rücken liegend mit angewinkelten Beinen ausgeführt. Die gerade Muskulatur wird vorwiegend beansprucht, aber durch abwechselndes Führen der Ellbogen in Richtung des diagonal liegenden Knies können auch die seitlichen Bauchmuskeln mit trainiert werden.

Beckenheben
Beckenheben ist eine der beliebtesten Übungen für zu Hause und trainiert die gesamte Bauchmuskulatur. Seitliches Beckenheben unterstützt dabei verstärkt das Training der seitlichen Bauchmuskeln. Bei diesen Übungen kann man sogar auf eine Trainingsmatte verzichten.

Zahlreiche andere Bauchübungen zum Training der Bauchmuskulatur sind verbreitet, allerdings stellt sich der Effekt eines Waschbrettbauches erst nach einigen Monaten und vielen Trainingseinheiten ein.